Das etwas andere Weihnachtsstück. Hast du keine Lust auf Weihnachtslieder und Christstollen, dann ist das genau das richtige Theaterstück! Acht Rentiere sprechen über Ihren Chef: Santa Clause. Stimmen die Gerüchte über ihn und seine Elfen? Was ist mit Rudolphs kleinem Geheimnis? Was ist dran an Vixens Geschichte, die an die Presse durchsickerte? Ja, die Rentiere packen aus…und glaubt mir…sie halten sich nicht zurück.

Ein Weihnachtsstück für Erwachsene! Inszeniert von Nachwuchsregisseuren der „Jungen Bühne Sindelfingen“ unter der Leitung von Ingo Sika.

23./24./30.11./01.12.2018 | Saal der VHS Sindelfingen im Stiftsgymnasium

“Rudolph the red-nosed reindeer, had a very shiny…” – Sie wissen, wie es weitergeht, richtig?

Das viel-gecoverte Kinderlied über das kleine rotnasige Rentier ist weltbekannt. Es erzählt die Geschichte des Außenseiters Rudolph, der aufgrund seiner leuchtend roten Nase gehänselt wird. Eines Weihnachtsabends lässt der Weihnachtsmann Rudolph jedoch seinen Schlitten führen, woraufhin die anderen Rentiere ihm auf einmal Respekt und Anerkennung entgegenbringen. Eine rührende Geschichte, die in Liedform jedes Jahr aufs Neue in den Einkaufszentren, Radiosendern und Haushalten der westlichen Welt rauf und runter gespielt wird.

Weniger geläufig ist den meisten allerdings die erste Strophe des Original- Songs von Gene Autry, die in den meisten Covern weggelassen wird:

“You know Dasher and Dancer and Prancer and Vixen Comet and Cupid and Donner and Blitzen But do you recall The most famous reindeer of all?”

Das bekannteste Rentier von allen ist natürlich Rudolph. “Die Acht: Rentiermonologe” erzählt jedoch die Geschichte aus der Sicht der anderen Rentiere von Santa Claus. Die Namen dieser Acht kennen einige möglicherweise aus dem Zeichentrickfilm “Rudolph mit der roten Nase” von 1998 – in Jeff Goodes Geschichte bekommen sie jedoch völlig neue Charaktere und Geschichten.

Rudolph selbst spricht nicht, doch zwischen den Zeilen der acht Monologe wird klar: Er ist hier nicht der Held, sondern das Opfer. Entstellt durch seine rote Nase und geistig eingeschränkt durch sein ewig-kindliches Gemüt, wird er zur leichten Beute für den jovialen Sexualstraftäter, der Goodes Weihnachtsmann ist. Und er ist nicht der Einzige: Auch Vixen, eins der drei Rentierweibchen im Team, klagt den Weihnachtsmann der Vergewaltigung an.

Der Anführer Dasher, der schwule Bock Cupid, der Filmstar Prancer – mit dem Künstlernamen Hollywood –, die Feministin Blitzen, der vom Weihnachtsmann gerettete Comet, die verträumte Dancer und Rudolphs Vater Donner beziehen Stellung zu dieser Anklage, bis Vixen am Ende selbst spricht.

Ist der Weihnachtsmann nun ein gutmütiger alter Mann, der braven Kindern schöne Geschenke bringt und Gutes tut? Oder ein perverser Straftäter, der weiß wo Ihr Kind schläft und wie er in Ihr Haus kommt – und das auch ausnutzt?

Finden Sie es heraus.

Leonard Hartenstein

Leonard Hartenstein

Dasher

Philipp Maurer

Philipp Maurer

Comet

Nils Weber

Nils Weber

Cupid

Miriam Kößler

Miriam Kößler

Dancer

Daniel Fix

Daniel Fix

Hollywood

Janne Rochowicz

Janne Rochowicz

Donner

Christiana Anghel

Christiana Anghel

Blitzen

Maike Meyer

Maike Meyer

Vixen

Ferdinand Stöckel

Ferdinand Stöckel

Regisseur von Dasher

Daniel Fix

Daniel Fix

Regisseur von Comet

Maike Meyer

Maike Meyer

Regisseurin von Cupid

Nina Schellwies

Nina Schellwies

Regisseurin von Dancer

Ingo Sika

Ingo Sika

Regisseur von Hollywood

Leonie Rothacker

Leonie Rothacker

Regisseurin von Donner

Nils Weber

Nils Weber

Regisseur von Blitzen

Katrin von Hochmeister

Katrin von Hochmeister

Regisseurin von Vixen